www.wasserkocher-tests.orgwww.wasserkocher-tests.org

Graef WK 701 Vergleich

Der Graef WK 701 ist ein Edelstahl Wasserkocher mit Temperatureinstellung und Handbrüh-Taste für den Filterkaffee, der vor allem durch sein Design in Edelstahl-Acryl und weißer Farbe überzeugen kann. Das Wasser lässt sich mit diesem hervorragenden Wasserkocher auf verschiedene Temperaturgrade erhitzen, dabei bringt der Graef WK 701 Wasserkocher eine Restwärmeanzeige mit. Die Füllmenge beträgt 1,5 Liter bei einer Leistung von 2.000 Watt.



Wasserkocher Eigenschaften

  • Fazit
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Pro und Kontra
  • Handhabung
  • Produktdetails


  • Graef WK 701 Wasserkocher: Fazit

    Im praktischen Gebrauch erweist sich der Graef WK 701 Wasserkocher als so leistungsfähig wie vielseitig, allein die Handbrühtaste dürfte wohl sehr viele Freunde finden. Das Handbrühverfahren liegt nämlich wieder im Trend. Der wohlschmeckende Kaffee entsteht durch frisches Mahlen der Bohnen, das richtige Aufgießen sowie nicht zuletzt durch optimale Wassertemperaturen, die mit dem Graef WK 701 Wasserkocher perfekt zu erreichen sind. Natürlich kann er auch für Tee und alle anderen Heißgetränke verwendet werden. Das Gerät ist im klassisch-zeitlosen Graef Design gestaltet, das in diesem Fall mit der Kombination von Acryl-Außengehäuse und Edelstahlbehälter erreicht wurde. Edles Weiß sorgt für einen echten Eyecatcher in der Küche, Funktion und Ambiente vereinen sich zu einem wirklich überzeugenden Auftritt.



    Preis-Leistungs-Verhältnis

    Trotz seiner hohen Leistungseigenschaften, dem robusten Edelstahlgehäuse und dem sehr schicken Äußeren wird der Graef WK 701 Wasserkocher auf Amazon (und wie immer nur dort) relativ günstig angeboten. Es ist natürlich kein Billig-Wasserkocher wie die Geräte von No-Name-Herstellern oder gar aus Fernost, mit denen die Verbraucher nichts als Ärger haben. Doch der Preis erscheint angesichts der ungemein hohen Qualität und der wertigen Anmutung mehr als angemessen, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist top.

    Pro und Kontra zum Graef WK 701 Wasserkocher

    Pro: sehr leistungsfähig, schickes Design, ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis
    Kontra: Ausguss nicht optimal genug

    Graef WK 701 Wasserkocher: Handhabung

    Bei der Handhabung kann der Graef WK 701 Wasserkocher mit seiner Temperaturautomatik überzeugen, die durch eingebaute Temperaturfühler für sehr exakte Temperaturen sorgt (auf +/- 3 °C genau). Erst damit gelingt das Handbrühverfahren, das eine Wassertemperatur von 90° - 96 °C benötigt. Die Handbrühtaste ist beleuchtet, das ist ein wichtiger Verweis auf die Restwärme. Die optimalen Temperaturen für bestimmte Teesorten - etwa 70° oder 80 °C - lassen sich auf Knopfdruck einstellen. Niemand muss mit dem Graef WK 701 Wasserkocher noch darauf warten, dass sein Wasser bis zur Wunschtemperatur abkühlt, auch das lästige Temperaturmessen entfällt. Wenn die gewünschte Temperatur erreicht ist, ertönt ein akustisches Signal. Der 360° Zentralkontakt wiederum sorgt für die ergonomische Handhabung bei Rechts- und Linkshändern gleichermaßen. Mit dem zylindrisch geformten Auslauf gelingt das Ausgießen sehr leicht und ohne zu tropfen. Ebenso leicht fällt das Befüllen, denn der Deckel öffnet auf Knopfdruck. Innen finden die Nutzer eine Füllmengenmarkierung mit Tassenangabe vor. Auch an die Sicherheit wurde mit einem Trockengeh- und Überhitzungsschutz gedacht. Per Lift-Off-Abschaltung schaltet sich der Graef WK 701 Wasserkocher beim Abheben sofort ab. Ein herausnehmbarer Kalkfilter verhindert wirkungsvoll das Ausgießen von Kalkablagerungen.

    Produktdetails zum Graef WK 701 Wasserkocher

  • Leistung: 2.000 Watt
  • Füllmenge: 1.5 Liter
  • Bauart: doppelwandig Edelstahl/Acryl
  • Lift-Off-Abschaltung
  • 360° Zentralkontakt
  • Trockengehschutz
  • Überhitzungsschutz
  • differenzierte Temperatureinstellung


  • zurück zu: